utw-kugel.pngutw_text.png

Bludit statt concrete5

Willkommen bei Bludit

Torsten Kelsch

Ich bin dabei, das CMS, das den Unterbau der Unterhaltraumwelt darstellt, zu wechseln, und zwar von concrete5 nach Bludit. Warum? Nun, concrete5 ist ein sehr gutes und flexibles Redaktionssystem, aber es wurde Ende 2014 komplett neu programmiert, sodass man damals nicht von 5.6 auf 5.7 aufrüsten konnte, sondern alles neu installieren musste (später gab es ein Upgrade-Skript, das aber wohl auch nicht viel weniger Aufwand bedeutete). Ich hatte zwar – ich glaube, im Februar 2016 – auf 5.7 umgestellt, aber im Dezember 2016 erschien dann concrete5 in Version 8 (die nicht mehr mit der 5 davor, also etwa 5.8, sondern nun mit 8.0 bezeichnet wurde). Es lässt sich wohl von 5.7 auf 8.x aufrüsten, aber diese wackeligen Updates der Datenbanktabellen, die immer mit diesen Upgrades verbunden sind, möchte ich nun doch vermeiden.

Und da kommt Bludit ins Spiel, weil es ganz ohne Datenbankanbindung arbeitet. Es ist ein sogenanntes Flat-File-CMS, speichert also die Inhalte nicht in einer Datenbank, sondern in Dateien. Das vereinfacht so einiges. Man braucht keine Angst haben, dass Datenbankinhalte zerschossen werden, da man ja alles einfach per FTP auf den lokalen PC und wieder zurück zum Server sichern kann – was mir wesentlich »ungefährlicher« erscheint und vor allem auch einfacher zu handhaben ist und schneller geht. Natürlich werde ich jetzt mein ganzes Layout ein wenig umbasteln müssen, damit es eben kompatibel zu Bludit ist, aber ich denke, ich werde doch einigermaßen schnell damit fertig sein.

Allerdings denke ich das jedes Mal. Und stelle jedes Mal fest, dass ich mich verschätzt habe. Zu meinen Ungunsten, versteht sich.